Pantanal Wildlife Trail São Joaquim Adventure Trail

Warum ein Reiterurlaub in Brasilien?

Spezialangebot

Nur noch 4 freie Plätze!

Auch in diesem Jahr werden wir wieder unseren beliebten Weih­nachts­ritt durchführen. Weihnachten bei Feunden auf einer Farm in den Bergen Brasiliens zu feiern ist ein besonderes Erlebnis. Datum 18.12. - 27.12.2016. Bitte rechtzeitig anmelden, da nur begrenzte Unterbringungs­möglichkeiten.

Kein Weihnachtsritt-Aufschlag!

 
Im Hochland von Santa Catarina Im Hochland von Santa Catarina Video of Pantanal Wildlife Trail Video: Der Savannah Wildlife Trail Wächter und Pfleger der großen Rinderherden: Die verwegenen Vaqueiros des Pantanals Wächter und Pfleger der großen Rinderherden:
Die verwegenen Vaqueiros des Pantanals
Beim Viehtrieb reitet der Koch einsam voraus
Beim Viehtrieb reitet der Koch einsam voraus Entspannung nach getaner Arbeit 
Entspannung nach getaner Arbeit Im Märchenwald Im Märchenwald Ausritt im Pantanal Ausritt im Pantanal Pantaneiro Pantaneiro Erholung nach dem Ritt Erholung nach dem Ritt Speisezimmer der Fazenda Santa Barbara
Speisezimmer der Fazenda Santa Barbara Zusammen mit den Vaqueiros: Eine Runde Tereré nach einen langen Ritt Zusammen mit den Vaqueiros: Eine Runde Tereré nach einen langen Ritt

Hoch zu Ross die schönsten Landschafträume Brasiliens entdecken. Reiturlaub in Brasilien mit Riding Brazil garantiert großartige Erlebnisse in exuberanter Tropennatur!

 

Auch wenn Argentinien das südamerikanische Land ist, an das man beim Thema Pferde und Reiten im Allgemeinen zuerst denkt, ist es eine Tatsache, dass in den brasilia­nischen Pampas und den Bergregionen des Südens, in den Savannen und dem Cerrado-Buschland Zentralbrasiliens, ein riesiger Vieh­bestand von cirka 190 Millionen Rindern weidet. Um diese Herden kümmert sich natürlich eine ent­sprechend große Anzahl Gaúchos, Vaqueiros oder Peões, wie die hiesigen Cowboys heißen. Sie alle arbeiten zu Pferde. Der Rinderbestand Argentiniens dagegen wird gerade einmal mit cirka 40 Million Rinder angegeben. Abgesehen davon zählt Brasilien bei einigen Reitsportarten, wie Springreiten und Polo, zu den führenden Nationen. Die größte Lusitano Zucht befindet sich in Brasilien. Von hier importieren amerikanische Kunden die edlen Tiere. Neben den USA ist Brasilien das Land mit den größten Quarter-Horse-Zuchtbeständen weltweit. Ein Reiturlaub in Brasilien bringt Sie in das Land der ganz großen in den Reitsportarten Rodeo, Polo und Springreiten, mit Titeln die von Olympiasiegern bis Weltmeistern reichen. Mir geht es darum, den Stellenwert Brasiliens als Reiterland einmal zurechtzurücken. Es ist nämlich ein wahres Paradies für Pferd und Reiter, dass Sie sich so sicher nicht vorgestellt haben. Ich lade Sie ein zu Reiterferien in Brasilien, werfen Sie einen Blick auf unser Reitangebot in Brasilien.


 

Brasilien, gigantisch und exotisch, bietet dem Besucher einzig­artige Natur­wunder und eine Reihe kultureller Höhe­punkte. In Regionen abseits der welt­berühmten High­lights und manchmal auch ganz unvermutet in deren un­mittel­barer Nähe, findet man oft land­schaft­liche oder kulturellen Klein­ode die das Herz eines jeden Reisenden höher schlagen lassen.

 

Brasilien ist in seiner faszinierenden Vielfalt und großen Kon­tras­ten ein überaus schönes und reiches Land das über geradezu un­er­messliche natürliche Ressourcen verfügt. Das Amazonas­tief­land, der atlantische Regen­wald, das sub­tropische Hoch­land Süd­brasiliens, die Feucht­gebiete des Pantanals und die Savannen Zentral­brasiliens, die Ur­einwohner, die Nach­fahren von Kolonisten und Sklaven, der moderne Städter oder der einfache Mensch aus dem Hinter­land, all dies gilt es zu entdecken. Bereichernd sind vor allem auch die freund­schaftlich-spontanen Be­geg­nungen mit der multi­kulturellen Bevölkerung des Landes­inneren. Die Teilnahme an ihren tradi­tionellen Festen, der Genuss ihrer herz­haften Speisen und exotischen Getränke, wie auch das Gefühl in eine große Familie auf­genommen zu sein, machen eine Brasilien­reise zu einem unver­gesslichen Erlebnis.

 

Für unsere Reiter­reisen und Farma­ufenthalte in Brasilien haben wir zwei der land­schaft­lich reiz­vollsten und interes­santesten Regionen Brasiliens ausgesucht

 

 

Klein aber oho: Die Echten – aus dem Pantanal
Klein aber oho: Die Echten – aus dem Pantanal

 

▲ zum Seitenanfang

Unsere Trails haben wir für Reiter entworfen, bei denen im Vorder­grund die Beziehung zum Pferd und seine harmonische Ein­gliederung in die Landschaft steht. Selbst­verständlich nimmt das menschliche Umfeld einen ebenso großen Stellen­wert ein. Traditionen, regionales Brauchtum, andere Lebens­gewohn­heiten und Authenzität, nicht Luxus und Komfort sind die Schwer­punkte während der Trails. Die Teilnehmer werden von den Ein­heimischen stets mit großer Herz­lich­keit begrüßt und auf­genommen, wobei einzigartige Eindrücke vom Leben im Hinterland Brasiliens gewonnen und Freund­schaften geschloßen werden.

 

Unsere Trailführer sind die Ranch­besitzer selbst und deren Vor­arbeiter. Die Trails werden außerdem von einem landes­erfahrenen und sprach­begabten Tour­koordinator begleitet. Dieser kümmert sich nicht nur um den organi­satorischen Teil der Reise. Er vermittelt den Teil­nehmern wichtige Infor­mationen in ihrer jeweiligen Mutter­sprache (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch oder Italienisch) und allgemein Wissens­wertes über Pferde, Landschaft, Menschen, Geschichte, Wirtschaft, Politik, Ökologie, Soziales, etc. Die kleinen Gruppen­größen von nur zwei bis sechs Reitern gewähr­leisten einerseits eine größere Privats­sphäre und bieten anderer­seits mehr Raum für eine indi­viduellere Gestaltung der Trails.

 

Übernachtet wird während der Trails in einfachen, aber ge­müt­lichen Farmen, die Fazendas genannt werden. Die Unter­künfte auf dem Pantanal Wildlife Trail haben Kalt- und Warm­wasser­duschen, sowie Klima­anlage. Auf dem São Joaquim Adventure Trail befinden sich die Bade­zimmer in einem Gemeinschafts­bereich. Je nach gewünschtem Programm sind Über­nachtungen in der freien Wild­nis vorgesehen oder können zusätzlich organisiert werden. Das Essen besteht aus reich­haltigen Portionen, aus­schließlich region­aler Kost. Auf Wunsch bieten wir auch vege­tarische Küche an.

 

Pantaneiro-Cowboys bei der Arbeit
Pantaneiro-Cowboys bei der Arbeit

 

▲ zum Seitenanfang

Farmaufenthalte

 

Riding Brazil bietet sowohl für Reiter als auch für Nicht­reiter Farm­aufent­halte auf zwei Fazendas an. Trail­teilnehmer können an­schließend noch einige Tage länger bei ihren Gast­gebern bleiben, einfach um mehr vom brasi­lianischen Hinter­land kennen zu lernen und den ländlichen Lebens­stil fern des Stress der großen Städte für einige Tager länger zu genießen. Farm­aufent­halte finden auf denselben Fazendas statt, die auch auf unseren Trails besucht werden.

 

Der Gast kann stets beim Arbeits­alltag der peões (Cowboys) mit Hand anlegen, mit ihnen ausreiten, das Vieh treiben und neue Erfahrungen in einer Umgebung von großer natürlicher Schön­heit sammeln. Er kann die weite der Land­schaft zu Fuß erkunden und auf Foto­safari gehen, denn an attraktiven Motiven in Flora und Fauna fehlt es wahrlich nicht. Er kann aber auch in den Berg­flüssen Forellen fischen, oder im Pantanal Piranha angeln. Durch den direkten Kontakt mit Besitzern und Ange­stellten erhalten die Gäste Einblicke die weit über den touris­tischen Aspekt hinaus­gehen und die Privat­sphäre einschließen. Die kulturellen Unter­schiede stellen dabei kein Hinder­niss dar sondern machen die Reise erst zu einem wirklich besonderen Erlebnis. Für genauere Infor­mation wählen Sie bitte den Menü­punkt „Farmaufenthalte“ auf den Seiten der jeweiligen Reiseziele São Joaquim bzw. Pantanal an.

 

 

 

Riding Brazil

 

Ein einzigartiges und aufregendes Abenteuer

2013

Pantanal Wildlife Trail São Joaquim Adventure Trail